Sinfonia Leipzig

Die Sinfonia Leipzig ist ein freies Orchester aus der wohl schönsten Musikstadt Mitteldeutschlands. Gegründet als Sommerprojekt für Musiker der Kulturorchester in der Spielzeitpause, nannte sich der Klangkörper bis einschließlich 2018 das „Sommer-Orchester Leipzig“. Mittlerweile ist die Sinfonia Leipzig aber ganzjährig aktiv und bespielt neben verschiedenen Konzertsälen auch außergewöhnliche Orte wie öffentliche Parks, das Panometer Leipzig oder die Krypta des Völkerschlachtdenkmals Leipzig.

Das Orchester war 2022 an großen Produktionen beteiligt und führte mit Weltkonzerte das Programm „Bolero“ sowie  „Beethovens Sinfonie Nr. 9“ in großen Konzerthäusern in Wiesbaden (Kurhaus), Karlsruhe (Schwarzwaldhalle), Mannheim (Rosengarten), Frankfurt am Main (Jahrhunderthalle), Hannover (HCC) und Berlin (Philharmonie) auf.

Auch 2023 präsentiert Weltkonzerte beide Programme erneut mit der Sinfonia Leipzig und einer neuen Besetzung an Solistinnen und Solisten bei „Beethovens Sinfonie Nr. 9“ unter der Leitung von Knut Andreas.

Knut Andreas : Dirigent

Sinfonia Leipzig

Die Sinfonia Leipzig ist ein freies Orchester aus der wohl schönsten Musikstadt Mitteldeutschlands. Gegründet als Sommerprojekt für Musiker der Kulturorchester in der Spielzeitpause, nannte sich der Klangkörper bis einschließlich 2018 das „Sommer-Orchester Leipzig“. Mittlerweile ist die Sinfonia Leipzig aber ganzjährig aktiv und bespielt neben verschiedenen Konzertsälen auch außergewöhnliche Orte wie öffentliche Parks, das Panometer Leipzig oder die Krypta des Völkerschlachtdenkmals Leipzig.

Das Orchester war 2022 an großen Produktionen beteiligt und führte mit Weltkonzerte das Programm „Bolero“ sowie  „Beethovens Sinfonie Nr. 9“ in großen Konzerthäusern in Wiesbaden (Kurhaus), Karlsruhe (Schwarzwaldhalle), Mannheim (Rosengarten), Frankfurt am Main (Jahrhunderthalle), Hannover (HCC) und Berlin (Philharmonie) auf.

Auch 2023 präsentiert Weltkonzerte beide Programme erneut mit der Sinfonia Leipzig und einer neuen Besetzung an Solistinnen und Solisten bei „Beethovens Sinfonie Nr. 9“ unter der Leitung von Knut Andreas.

Knut Andreas Dirigent

 

Dvořák 9. Sinfonie

So., 01.12.2024
17:00 Uhr
Ort: HCC Kuppelsaal,
Theodor-Heuss-Platz 1-3,
30175 Hannover

Dvořák 9. Sinfonie

Di., 31.12.2024
20:00 Uhr
Ort: Rosengarten, Musensaal
Rosengartenpl. 2,
68161 Mannheim

Dvořák 9. Sinfonie

Do., 02.01.2025
20:00 Uhr
Ort: Philharmonie Berlin, Großer Saal
Herbert-von-Karajan-Straße 1,
10785 Berlin

Dvořák 9. Sinfonie

Di., 08.04.2025
20:00 Uhr
Ort: Philharmonie Berlin, Großer Saal
Herbert-von-Karajan-Straße 1,
10785 Berlin

So., 07.01.2024 I 15:30 Uhr
Ort: Philharmonie
Herbert-von-Karajan-Straße 1, 10785 Berlin

PROGRAMM

01.12.24 Hannover

A. Dvorak – Sinfonie Nr. 9 „Aus der neuen Welt“
Pause
B. Smetana – Die Moldau
E. Humperdinck – Ouvertüre zu „Hänsel und Gretel“
P. Tschaikowsky – Auszüge aus der Nussknacker-Suite


30. & 31.12.24 sowie 2.01.25 Karlsruhe, Mannheim, Berlin

A. Dvorak – Sinfonie Nr. 9 „Aus der neuen Welt“
Pause
B. Smetana – Die Moldau
J. Strauss – Fledermaus-Ouvertüre
J. Strauss – Trisch-Tratsch-Polka
J. Strauss – An der schönen blauen Donau
J. Strauss – Donner und Blitz


08.04.25 Berlin

B. Smetana – Die Moldau
A. Dvorak – Slawische Tänze
Pause
A. Dvorak – Sinfonie Nr. 9 „Aus der neuen Welt“